9 Sport BHs im Test

No Comments

Sport-BHs sollen die Brust stützen und in Kombination mit den weiteren Kleiderschichten den Körper warm und trocken halten.

Die weibliche Brust besteht aus Binde-, Fett- und Drüsengewebe, nicht aber aus Muskeln. Darum kann sie sich nur sehr eingeschränkt um ihre eigene Stabilisierung beim Sport kümmern. Ein BH, der die Bewe­gungen der Brust abfedert, verhindert das übermäßige Dehnen des Bindege­webes und beugt damit einer Absen­kung der Brust vor. Um bis zu 75% kann ein guter Sport-BH die Auf- und Abbewegungen der Brust reduzieren. Außerdem verhilft der Halt, den ein Sport-BH gibt, zu einem besseren Kör­pergefühl beim Laufen und Springen. Wie viel Halt es aber sein soll, das ist Geschmacksache. In jedem Fall wird es mehr sein, als ein normaler Alltags-BH bietet, denn das ist der Sinn eines speziellen Sport-BHs.

9 Sport BHs im Test 04FORM

Schon die antiken Griechinnen und Römerinnen trugen Brustbinden, teils um beim Sport männlicher auszuse­hen, teils um die Brust zu stützen. Und noch heute gibt es diesen Typ des „Plattmachers“: Darunter fallen die meisten der hier vorgestellten BHs, die schon ein wenig in Richtung Bustier gehen und kaum bis gar keine vorge­formten Körbchen haben. Sie beziehen ihre Stützkraft aus der Stoffstärke und dem mehr oder weniger starken Anpressen der Brust an den Brustkorb. Nur die hier vorgestellten BHs von Odlo, Smartwool und Falke haben deutlich geformte Körbchen, die die Brust aufnehmen. Der Full Support Bra von Falke ist dabei ein klassischer Bügel-BH, der trotz seiner vergleichsweise geringen Stoff­menge die Brust gut stabilisiert.

UNTERBRUSTBAND

Das Unterbrustband sollte – ähnlich wie der Hüftgurt beim Rucksack – den Hauptanteil des Gewichts tragen. Zu diesem Zweck muss es rela­tiv fest sitzen. Es darf auch durch etwas Zug von den BH-Trägern und bei Bewegungen der Arme nicht verrutschen.

Bei fast allen vorgestellten BHs wird das Un­terbrustband von einem breiten, starken Gummi gebildet. Falke hingegen verwendet hier lediglich ein festeres Material, das fließend in die Bügel übergeht. Beim Pulse Woman Bra von Devold wurde das Hauptmaterial ge­doppelt, was weniger Stabilität, dafür mehr Bequemlichkeit bringt.

Die Länge des Brustbands sollte also gut passen. Wenn sie verstellbar ist, hat man zudem den Vorteil, nachju­stieren zu können, wenn der Stoff bezie­hungsweise der Gummi mit den Jahren et­was weiter wird. Diese Möglichkeit bieten die BHs von Falke und Smartwool. Sie müs­sen darum eigens mit einem Haken (Falke) beziehungsweise drei Häkchen (Smartwool) am Rücken geschlossen werden.

Auch der Bra High Power Front Fit von Odlo muss mittels Häkchen geschlossen wer­den, während man die anderen BHs anzieht wie ein T-Shirt. Bei Odlo dient dies jedoch nicht der Längenverstellbarkeit des Unterbrustbands, sondern der Haltekraft des BHs.

Kategorien

Wetter

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

like!hanfsamenräuchermischungensensiseedsweedseedshopgorilla seed bank

More from our blog

See all posts
No Comments