Vier Stirnlampen im Test

No Comments

LICHT INS DUNKEL

Kletterer und Bergsteiger sind, meist sogar freiwillig, oft zu Zeiten unterwegs, zu denen der Normalbürger schon oder noch friedlich schlummert. Wer im Dunkeln nach dem Routenverlauf, dem nächsten Haken oder dem nächsten Steinmann spähen will, braucht ein Leistungsstarkes Spotlicht. Eine gleichmäßige Ausleuchtung im Nahbereich sorgt für sicheres Gehen oder Klettern. Schatten im Leuchtbild oder ein zu enger Lichtkegel irritieren hierbei, da man ja den Kopf immer hin und her bewegt. Aber auch zum Lesen oder Kochen ist eine gute Ausleuchtung angenehm. Eine Stirnlampe sollte im alpinen Einsatz bis zu zwölf Stunden durchhalten. Wer sie mit Akkus anstatt mit Batterien betreibt, muss in diesem Punkt aufpassen. Die Leuchtdauer ist auch mit modernen Akkus immer noch deutlich geringer – vor der Tour ausprobieren.

LICHT IST NICHT GLEICH LICHT

In modernen Stirnlampen steckt ein Mikroprozessor, der die Lichtabgabe steuert. Das beginnt damit, ob eine Lampe beim Einschalten mit Vollgas startet, wie die Storm von Black Diamond oder auf niedrigster Stufe, wie die T-Peak von Mammut. Gesteuert werden verschiedene Leuchtstärken oder die Zahl der aktivierten LEDs. Bei Lampen, wie der Piko X Duo von Lupine, kann zwischen verschiedenen Programmen gewählt werden. Bei der Nao von Petzl, steuert ein Sensor die Lichtleistung und sie lässt sich über eine Software individuell anpassen.

Das Spektrum der Lampen reicht heute von kompakten Allroundmodellen, die genügend Leistung und Features bieten, um den Anforderungen im Kletteralltag gerecht zu werden, bis zu Hochleistungsstrahlern für schnelle Sportarten wie Trailrunning oder Biken. Zur ersten Kategorie gehören die beiden Modelle von Black Diamond und Mammut, die beide einen guten Kompromiss zwischen Leuchtstärke und Leuchtdauer bieten. Das andere Ende des Spektrum repräsentiert die Piko X Duo. Sie zeigt eindrucksvoll, wieviel Licht heute aus einer kleinen Lampe herauszuholen ist.

Kategorien

Wetter

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

like!hanfsamenräuchermischungensensiseedsweedseedshopgorilla seed bank

More from our blog

See all posts
No Comments