8 Multitools im Test

No Comments

SCHNIPP SCHNAPP SCHWUPPDIWUPP!

Ja länger die Bergtour, desto wichtiger ist Peso auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Ob Mutitool oder Taschenmesser – hier erfahren Sie, wie Siefür Ihre Zwecke optimal ausgerüstet sind.

Multitools aus rostfreiem Stahl bestehen aus zwei Schenkeln mit innen versenkter Kombizange und nach außen (Herbertz, Pumatec innen) ausklappbaren, multifunktionellen Kleinwerkzeugen für den Outdoorgebrauch. Für Bergsteiger sind diese Allrounder besonders auf Hochtouren, für Bike&Hike oder im Winter interessant, da sich damit Ausrüstung richten lässt. Wer das Tool beim Zelttrekking oder Camping dabei hat, kann es auch zum Sägen von Feuerholz einsetzen. Und für Heimwerker und Handwerker dürfte die Zweitverwendung als handliches Werkzeug nicht uninteressant sein.

Gewicht, Maße und Bedienung

Multitools besitzen nicht unbedingt mehr, aber oft effektivere Nutzungsmöglichkeiten als Taschenmesser — allerdings bezahlt man das auch mit mindestens doppeltem Gewicht: 210 (Victorinox Spirit) bis 260 (Gerber) Gramm gegenüber dem genialen Schweizer “Hyperfunktions”-Taschenmesser Victorinox Traveller mit digitaler Höhenmesser-Uhr und Nahbereichsleuchte (112 g). Das Minitool Leatherman Style PS wiegt so wenig wie ,ein einfaches Taschenmesser (45 g).

Das große Schweizer Offiziersmesser mit Zange von Wenger ist länger (13 cm; ausgeklappt bis 23 cm) als typische Multitools –1. 10 cm), aber ähnlich breit (3,3-3,5). Herbertz (4,8 cm breit) und Gerber sind so klobig, dass man mit kleinen Händen die Zange kaum bedienen kann. Dagegen liegt Spirit perfekt in der Hand, wäre aber mit Gummierung oder Kuststoffschale (Pumatec) sicherer zu handhaben.

Zange und Messer

Anders als beim Taschenmesser, erhält man beim Multitool eine Zange, wenn man die beiden Schenkel aufklappt ( bei Wienger existiert eine ausklappbare Zange; Victorinox Traveller ohne). Die an der Spitze schmale Kombizange kann dünne, eckige oder runde (bis 2 cm Durchmesser)Teile halten, Draht und Metall biegen oder schneiden — wobei hochwertige Modelle auch Hartdraht abkneifen können. Gerber-hat die stärkste Zange, Leatherman Skeletool die kleinste, Victorinox Spirit den besten Kneifer. Die Zange öffnet sich meist von selbst durch eine Feder (»gefedert«; bei Herbertz, Pumatec außen, daher anfällig), selten) durch Schwerkraft (Victorinox Spirit) oder durch Aufdrücken (Leatherman Skeletool)  — Geschmackssache. Bei der Zangenbedienung liegen nur Victorinox Spirit, Leatherman Skeletool und Pumatec gut in der Hand.

Das klassische Schnitzmesser mit sechs Zentimeter langer Klinge und wenig ausgeprägter Spitze reicht für die meisten Einsätze aus. Kleinere Zweitmesser (Gerber, Victorinox Traveller) sind überflüssig. Sehr spitz sind Leatherman Skeletool, Pumatec; extrem scharf und kaum abstumpfend sind Wellenschliffmesser mit stumpfer Spitze (Victorinox Spirit, Gerber). Damit lässt sich selbst zähes Leder durchschneiden. Die Messer von Leatherman Skeletool und Wenger (Schneide 8 cm) sind leicht ausziehbar und arretieren doch fix. Bei einigen Multitools sind alle ausgeklappten Teile mit Sicherung arretiert (Victorinox Spirit; Gerber hakelig zu lösen). Bei Herbertz, Pumcatec können die Teile im Handhabungsmodus nur ein Stück einklappen.

Outdoor-Ausstattung

Schneidteile: Auch Holzsäge (Wenger 10 cm, Gerber mickrig) und Stich-Bohrer (Wenger als Leder-Ahle mit Loch) gehören zur Standardausstattung eines Multitools. Eine Schere wäre am Berg oft sinnvoller (nur Victorinox, Gerber, Leatherman Style), allein schon um Verband zuzuschneiden. Öffner: Alle Geräte besitzen diverse Öffner für Flaschen (Kapselheber), Dosen (bei Pumatec, Gerber stumpf), aber nicht immer für Korken (nur Victorinox). Kleinteile: Jedes gute Taschenmesser, aber leider kein Multitool verfügt über Pinzette und Zahnstocher. Victorinox Traveller bietet sogar einen Kugelschreiber.

Technik-Ausstattung

Schrauben, Bits und Feilen sind nicht nur für Reparaturen nützlich, sondern auch für Eis- und Winterausrüstung. Schon einfache Taschenmesser haben einen großen und kleinen Schlitzschrauben in den Öffnern g interiert (nicht Weniger). Bei Multitools sind sie oft extra Teile, meist ergänzt um Kreuzschrauben und bei Victorinox Mikroschrauben (Brille, Uhr). Bitsätze werden entweder als Aufsatz (Herbertz vollständig, aber suboptimal) oder Zusatz (Victorinox Spirit) angeboten, sind bei Wenger aber ungünstig anzubringen. Bei Leatherman Skeletool lassen sich vor der Tour einfach die richtigen Doppelbits einsetzen.

Victorinox Spirit bietet vor allem für Elektro-Handwerker Möglichkeiten, Kabel zu schlitzen oder abzuisolieren bzw. Draht zu ziehen. Außer über Nagelfeilen verfügen Multi- Nagelfeile zum Teil auch über Eisenfeilen (außer Gerber, Leatherman, Victorinox Traveller), die sich zur Zuspitzung von Eisgeräten und Steigeisen eigen.

Extras

Alle Werkzeugelemente von Gerber sind austauschbar. Nylonhüllen mit Gurtschlaufe (Holster) sind nicht nur praktisch, um das Multitool am Gürtel zu befestigen. Sie schützen zudem vor Schmutz und bieten Platz für Bitsätze. Bei Herbertz bestehen die Hüllen aus kultigem Leder mit festerem Druckknopf statt Klett. Ebenfalls vor Verlust schützen Ausklapp-Öse (Gerber), Ring (Schweizer Messer) oder Karabiner (Leather). Wegen der vielen Funktionen sollte eine genaue Anleitung im Lieferumfang enthalten sein (ausführlich Victorinox, mit Symbolen Leatherman).

Kategorien

Wetter

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

like!hanfsamenräuchermischungensensiseedsweedseedshopgorilla seed bank

More from our blog

See all posts
No Comments