Reepschnüre und Schlingen – Anwendung und Vergleich

No Comments

KNOWHOW BANDSCHLINGEN

KONSTRUKTION

Bandschlingen kommen ent­weder als Flachband oder als Schlauchband. Beim Klettern ist fast ausschließlich Schlauch­band im Einsatz. Polyamid-Band gibt es als Meterware oder zur Rundschlinge vernäht, Dyneema (und Mischgewebe)-Schlingen nur vernäht.

Zum Verknoten von Polyamid-Band wird der Achterknoten in Ringform empfohlen. Er bewirkt die geringste Festigkeitsreduzie­rung. Der weit verbreitete Band­schlingenknoten (im Prinzip ein Sackstich in Ringform) kann sich sehr leicht aufziehen, wenn das Band direkt am Knoten an einer Felszacke hängen bleibt. Es hat schon mehrere Unfälle mit die­ser Ursache gegeben. Generell sind vernähte Schlingen den ge­knoteten deshalb vorzuziehen. Alle vernähten Bandschlingen müssen nach Norm mindestens 22 kN Bruchlast aufweisen. Die dünnsten derzeit erhältlichen Schlingen, die die Norm erfül­len, sind Dyneema-Schlingen mit einer Breite von sechs Millimetern.

Bandschlingen sind emp­findlicher gegenüber UV-Strahlung als Reepschnüre, da bei ihnen mehr Material direkt vom Sonnenlicht bestrahlt wird. Stark aus­gebleichte Bandschlingen, die man in einer Route vorfindet, sollten vor Belastung un­bedingt ausgetauscht werden.

VERWENDUNG

Bandschlingen sind relativ leicht, bieten hohe Haltekräfte und eine relativ große Auflage­fläche am Fels. Sie sind ideal zum Verlängern von Zwischen­sicherungen, als Köpflesschlinge, für große Sanduhren, zum Standplatzbau.

INTERESSANTE PRODUKTE

Edelrid bringt mit dem Tech Web eine Bandschlinge, bei der ein Kern aus Dyneema mit ei­nem Mantel aus Polyamid um­flochten wird. Diese Konstrukti­on soll die Vorteile beider Mate­rialien verbinden: Das Band ist knotbar und rutscht am Stand nicht so leicht durch einen Mast­wurfwie reine Dyneema-Schlin­gen. Weil das enthaltene Dy­neema aber sowohl leichter als auch reißfester als PA ist, liegen die Tech Web-Schlingen im Ge­wicht deutlich unter einer etwa gleich breiten PA-Schlinge. So wiegt die Tech Web-Rundschlin­ge mit 60 Zentimetern Länge und 12 Millimetern Breite 34 Gramm, die Mammut Crocodile (PA) 50 Gramm. Zum Vergleich: Eine Petzl Fin d’Anneau-Schlinge aus Dyneema (8 mm) wiegt 18 Gramm bei gleicher Länge. Mammut hat mit der Crocodile Sling die schmalste erhältliche Polyamid-Bandschlinge im Programm: Nur 13 Millimeter ist sie in der dünnsten Version breit. Möglich wird dies, weil die Schlinge ganz speziell ver­näht wird: Das eine Ende des Schlauchbandes wird bei der Herstellung zweigeteilt, das an­dere Ende dazwischengeführt (Foto links). Dadurch wird die Naht besonders reißfest. Auch bei den Contact-Schlingen aus Dyneema setzt Mammut auf ei­ne besondere Vernähung: Hier wird ein Ende der Schlinge in das andere eingeführt und dann vernäht. Heraus kommt eine re­lativ schmale und sehr saubere Nahtstelle.

DMM schafft es, ein 8-Millime­ter-Dyneema Schlauchband so zu vernähen, dass die Naht kei­nen Millimeter breiter ist als der Rest der Schlinge.

KNOWHOW EXPRESSSCHLINGEN

KONSTRUKTION

Expressschlingen (auch „Expres­sen” oder „Exen”) werden aus Polyamid und Dyneema herge­stellt. Polyamid-Expressen sind mindestens 16 Millimeter breit, Dyneema-Expressschlingen star­ten dagegen schon mit einer Breite von acht Millimetern. Alle Expressschlingen sind vernäht und müssen gemäß Norm min­destens 22 kN halten.

le schmaler die Expressschlinge ist, desto mehr wirkt die Belastung im Sturzfall auf die starke hintere Achse des Karabiners, was günstig ist. Sehr breite Exen haben daher schmalere Ösen für die Karabiner.

In der Regel ist die untere Öse der Expresse entweder enger oder mit einer speziellen Hal­terung versehen, um den seil­führenden Karabiner sicher zu fixieren. Damit soll verhindert werden, dass sich der Karabi­ner beim Klettern dreht und im Sturzfall womöglich quer belastet wird. Früher diente oft ein einfacher Gummiring zur Fixierung, der dann schnell riss. Inzwischen sind die Fixierungen deutlich stabiler (siehe links un­ten) und auch separat erhältlich.

Kategorien

Wetter

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

like!hanfsamenräuchermischungensensiseedsweedseedshopgorilla seed bank

More from our blog

See all posts
No Comments