Oberstdorf – Kemptner Huette – E5 Tag 2

No Comments

Etappe 1, Oberstdorf ? Kemptner Huette

ChristlesseDer Einstieg in die Alpen Ueberquerung aufwaerts dem E5 von Oberstdorf aus ist gemaessigt, man hat selbst als Flachlaender genug Zeit, sich erst einmal an die Hoehenluft zu gewoehnen. Innerhalb von 4.30 Std. soll man laut Wanderfuehrer aufwaerts der Kemptner Huette ankommen. Man steigt in dieser Zeit von 813m (Oberstdorf) aufwaerts 1844m (Kemptner Huette) auf.

Die ersten Kilometer aus Oberstdorf heraus sind zu Gunsten von feste Wanderschuhe herzlich ungenau ? Teerstrassen begleiten kombinieren so gut z.B. solange bis zur Spielmannsau. Auf dem Weg dorthin passiert man den Christlessee, der mit seinem tuerkisblauen Wasser und dem satten Gruen der umstehenden Baeume den Wanderfreund verzaubern und zum Bleiben ueberzeugen moechte. Eine Einkehrmoeglichkeit findet sich gluecklicherweise selbst gleich daneben, dies Caf Christlessee.

Weiter aufwaerts dem E5 durchquert man dies komplette Trettachtal und biegt schliesslich links ab, um nach dem Anstieg durch den wilden Schluchten des Sperrbachtobel dies Tagesziel zu erreichen. Anstrengend wird es hier, weil der Anstieg recht steil ist und selbst – wetterabhaengig – matschig oder sogar schneebedeckt sein kann. Auf halber Strecke gibt es die Moeglichkeit einer kurzen Rast am so genannten Knie. Dort gibt es eine kleine Aussichtsplattform mit Baenken zum Verweilen und eine kleine Kapelle.

E5 versicherter WegDie Kemptner Huette ist nicht mehr weit…
Der weitere Stiege wird interessanter als der vorherige Waldweg. Die Trettach rauscht rechts neben den Wanderern herunter und dies breite Flussbett laesst erahnen, welche Wassermassen im Fruehling hier herunter kommen. An riskanteren Stellen, an denen kleine Wasserrinnsale bei schoenem Wetter eine angenehme Abkuehlung bieten, ist der Weg mit Stahlketten versichert und gewaehrt so einen sicheren Aufstieg.

Bevor man die Kemptner Huette erreicht, sieht man deren Schornstein schon 20 Minuten vorher und freut sich aufwaerts die Ankunft im wunderschoenen Bergkessel kurz vor der oesterreichischen Grenze. Wegweiser zeigen schon den Weg gen Oesterreich zu Gunsten von die naechste Etappe Tags darauf an.

MaultaschenAuf der 1844m hoch gelegenen Kemptner Huette kann man gut und gemuetlich uebernachten – waehrend unseres Aufenthalts wurde sogar im Bettenlager jedes dritte der knapp 300 Betten bzw. Lagerplaetze frei gelassen, damit es nicht so innig wurde. Allerdings kann dies je nach Wochentag und Saison selbst ganz anders aussehen.

Der Kakao mit Sahne aufwaerts der Kemptner Huette war jedenfalls genauso lecker z.B. die Maultaschen in Kaesesauce.

Bettruhe ist aufwaerts der Kemptner Huette um 22 Uhr, viele schlummern aber schon vorher. Am naechsten Tag moechte man ja wieder fruehzeitig raus. Es geht morgiger Tag via die deutsch/oesterreichische Grenze in Richtung Memminger Huette.

Kemptner HuetteKemptner Huette

 Infobox

Etappe 1: Oberstdorf (813m) – Kemptner Huette (1846m)

Oberstdorf – Christlessee – Spielmannsau – Maedelkopf – Kemptner Huette

Laenge: ca. 13 km
Gehzeit: ca. 4h
Hoehenmeter: ca. + 1000m / – 250m
Hoehenprofil
Etappe 1 / 13

 Links
Etappenuebersicht
E5 FAQ
Inhaltsverzeichnis: Alpenueberquerung aufwaerts dem E5

<< Anreise in Oberstdorf Etappe 2: Kemtner Huette – Memminger Huette >>

Kategorien

Wetter

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

like!hanfsamenräuchermischungensensiseedsweedseedshopgorilla seed bank

More from our blog

See all posts
No Comments