Socken für Bergsteiger – acht High-Tech Modelle, genau unter die Lupe genommen

No Comments

Die Zeiten der roten Strümpfe sind vorbei. Bei modernen Bergsocken handelt es sich um High-Tech-Produkte aus unterschiedlichen Materialkombinationen, Polsterungen und Strickmustern. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

Die wichtigsten Eigenschaften von Bergsocken sind, Druckdäm, perfekter Halt, Schutz vor Bla­senbildung und Wärmeablei­tung. Sie sollten also weder beim Auf- noch beim Abstieg verrutschen (auf Hochtour auch nicht seitlich!) und so Reibungs- oder Druckstellen, die zu Blasenbildung führen kön­nen, verhindern. Zusätzlich sollten sie den Fuß möglichst trocken halten (durch Abtrans­port von Schweißdampf) und die optimale »Betriebstempera­tur« des Fußes gewährleisten: also je nach Jahreszeit entweder kühlen oder wärmen. Socken für Männer unterschei­den sich in Schnitt und Polsterung meist etwas von ihren Frauen-Pen­dants. Alle Bergsocken sind meist mit der Be­zeichnung »Trekking« versehen.

Funktionelle Berg­socken bestehen meist aus einem Materialmix, der Schweißdampfableitung bzw. -absorption, Robustheit und Temperaturregulierung kombiniert. Den besten Trocknungseffekt am Fuß erzielt das wasserabstoßende (hydro­phobe) und geruchsneutrale Po­lypropylen (Falke; auch Bridgedale). Es ersetzt das günstigere Polyester, das etwas Feuchtigkeit aufnimmt, wegen seiner Geruchsbildung jedoch nur für Tagestouren geeignet ist (X-Socks). Nylon verbindet Robustheit mit noch guter Dampfablei­tung und einer gewissen Dehnbarkeit

Material und Gewicht

Nylon ist daher ein universelles Zusatzmaterial (dominiert bei dünnerem jack Wolfskin) in Berg­socken und wird inzwischen auch zur Funktionssteigerung in Wollsocken verwendet. Letz­tere wärmen gut, absorbieren den Dampf maximal, leiten ihn ausreichend weiter und neigen nur minimal zu Geruchsbil­dung (Icebreaker, Smartwool; Wo­chentouren möglich). Dank wei­cher Merinowolle entfällt auch das sonst typische, unange­nehme Kratzen von Wolle. Acryl (X-Socks, auch Falke) ist eine Kunstfaser mit ähnlichen Effekten, Thermolite (Boreal) eine besonders wärmende Hohlfaser. Beiden Fasern fehlt aber der geruchsreduzierende Effekt von Wolle. Dafür sind sie

Kategorien

Wetter

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

like!hanfsamenräuchermischungensensiseedsweedseedshopgorilla seed bank

More from our blog

See all posts
No Comments